Einkaufsmöglichkeiten

Im nur 7 km entfernten Städtchen Hachenburg gibt es alles für den täglichen und auch sonstigen Bedarf.

In Limbach selbst besteht die Möglichkeit die in der nachfolgenden Übersicht aufgeführten Güter des täglichen Bedarfs direkt vor der Haustür einzukaufen.

Schulen & Kita

Der Jahrgang 1965 war der letzte, der 1971 in die Limbacher Grundschule eingeschult wurde. Seit 1972 nutzt Limbach zusammen mit den Nachbargemeinden Luckenbach, Atzelgift und Streithausen die ehemalige Volksschule Atzelgift als Grundschule. Die Funktion der Volksschule übernahm die in Hachenburg neu errichtete Hauptschule, die nach einer erneuten Schulreform inzwischen zusammen mit der ehemaligen Hachenburger Realschule als Realschule plus firmiert. Ein Gymnasium unter klösterlicher Trägerschaft gibt es im nahen Marienstatt.

Die alte Grundschule in Luckenbach wurde in einen Kindergarten umgewandelt, der unter der Trägerschaft der Katholischen Kirche ebenfalls von den oben genannten vier Gemeinden gemeinsam genutzt wird.

Gastronomie

Tourismus, Gastronomie und Gastfreundschaft haben in Limbach eine lange Tradition.

Es ist heutzutage alles andere als selbstverständlich, dass ein kleines DORF auf dem Land noch über ein gastronomisches Angebot verfügt.

Limbach macht da eine Ausnahme. Bei uns gibt es noch ein Angebot für Essen, Trinken & Übernachten.

Medizinische Versorgung

Im nahen Städtchen Hachenburg (7 km) finden sich diverse Allgemeinmediziner und Zahnärzte. Darüber hinaus bieten dort Fachärzte der folgenden Disziplinen ihre Dienste an: Augenheilkunde, Dermatologie, Diabetologie, Gynäkologie, Innere Medizin, Kardiologie, Kieferorthopädie, Kinder- und Jugendmedizin, Nephrologie, Orthopädie, Psychiatrie und Psychotherapie. Im Umkreis von 15 bis 30 km finden sich zahlreiche weitere Fachärzte.

In Hachenburg befindet sich auch ein vom DRK betriebenes Krankenhaus. Die Planungen für eine Zusammenlegung der DRK-Häuser Hachenburg und Altenkirchen in einem Krankenhausneubau in Müschenbach (5 km) laufen jedoch

ÖPNV

Direkt ab Limbach gibt es ab der Bushaltestelle Nisterstrasse leider nur einen sehr überschaubaren Öffentlichen Personennahverkehr nach und von Hachenburg. In Richtung Hachenburg fährt der Bus montags bis freitags um 6:35 Uhr, 8:45 Uhr und 14:03 Uhr. Von Hachenburg zurück um 12:45 Uhr, 16:01 Uhr und 18:10 Uhr.

An Wochenenden und Feiertagen fährt kein Bus.

Im Nachbarort Streithausen sieht das insofern anders aus, als dass man dort das Glück hat, an eine vom Kreis Altenkirchen betriebene Buslinie zwischen Betzdorf und Hachenburg Anschluss zu haben. In beide Richtungen fährt hier werktags bis in die Nacht ein Bus im Stundentakt. An Wochenenden und Feiertagen eingeschränkt. Den aktuellen Fahrplan gibt es unter www.westerwaldbus.de.

Die Haltstelle an der Ecke Hauptstraße/Marienstätter Weg ist ca. 1 km von Limbach entfernt. Für Limbacher besteht in unmittelbarer Nähe auf dem Hof der Firma Poly Nister Plastik (Hochstraße 1) die Möglichkeit, Fahrräder sicher abzustellen.

Breitbandausbau

Die KEVAG-Telekom, ein regionaler Full-Service-Provider für den Großraum Koblenz mit eigenem Telekommunikationsnetz, bietet in ganz Limbach eine Internetgeschwindigkeit von bis zu 400 Mbit/s an.

Tarife und weitere Infos: www.kevag-telekom.de.