Welche Sanierungsmaßnahmen werden durchgeführt?/Wie laufen die Sanierungsarbeiten ab?

Die Sanierungsarbeiten lassen sich grob in zwei große Bauabschnitte einteilen. Zu Beginn der Sanierungsarbeiten wird im ersten Bauabschnitt zunächst der komplette Asphalt abgetragen. Anschließend werden die beiden Gewölbe nacheinander freigelegt und mit Beton verfüllt. Auf die verfüllten Gewölbe wird sodann eine Stahlbeton-Bodenplatte aufgebracht. Während der Wartezeit für die Abdichtung beginnen die Arbeiten an der Brüstung. Nach Ablauf der siebentägigen Wartezeit wird die Brückenplatte abgedichtet. Der Einbau der Asphalttragschicht schließt die Arbeiten an der Fahrbahn und damit den ersten Bauabschnitt (voraussichtlich) Ende Mai ab. Die Sperrung wird aufgehoben.

Im zweiten Bauabschnitt werden die Natursteinmauern und Gewölbe saniert. Hierzu wird die Kleine Nister im Wechsel jeweils durch einen Gewölbebogen geleitet. Der Abschluss der Sanierungsarbeiten mit Räumung der Baustelle ist für spätestens die erste Juliwoche geplant.       

Zuletzt aktualisiert am 21.03.2022 von WebMaster.

Zurück